Winterberg. „Der Kahle Asten ist mit Sicherheit einige Zentimeter kleiner geworden – so sehr haben die Besucher getobt“, schwärmt Dietmar Geilen vom Oktoberfest am Sahnehang. Der Bauingenieur hatte die Wolfsegger Buam zur Party nach Winterberg eingeladen – und die trafen genau den Geschmack des Publikums. Eine Wiederholung des Events im nächsten Jahr ist jetzt schon in trockenen Tüchern.

Mit einem temperamentvollen und vielseitigen Repertoire vom Volksrocker Andreas Gabalier bis zu Hardrock von AC/DC hatte die vom originalen Oktoberfest in München bekannte Formation die Gäste fest im Griff. „Die Jungs waren superklasse und müssen unbedingt wiederkommen“, so die Meinung der begeisterten Gäste. Noch am gleichen Abend wurden bereits Karten für das nächste Wiedersehen gebucht!

Mehrere hundert Besucher, fast ausnahmslos in Dirndl, Krachlederne und Co. gekleidet, feierten ausgelassen zu der mitreißenden Performance der Wolfsegger. Ein beheiztes, blau-weiß geschmücktes Zelt mit festem Holzboden direkt am Parkplatz des Skigebietes bildete die Kulisse für die erste Oktoberfest-Sause dieser Art in den „Sauerländer Alpen“.

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Foto: © Ferienwelt Winterberg

Die Wolfsegger heizten den begeisterten Gästen kräftig ein und brachten das Zelt zum Beben.“, schmunzelt der Organisator, der auf dem „Eventberg“ schon öfter musikalische Highlights veranstaltet hat. Und der Funke sprang beidseitig über: Die gute Stimmung der Sauerländer bewog die Band aus der Oberpfalz, noch am gleichen Abend eine Zusage für 2018 zu geben.

Da aus gesetzlichen Vorgaben es nur möglich war, die Band bis 24 Uhr spielen zu lassen, haben sich die Veranstalter vorgenommen, im nächsten Jahr eine After-Show-Party in der Köhlerhütte dranzuhängen. Dann dürfen die Gäste, die noch nicht genug auf die Ohren bekommen haben, noch weiter feiern bis in die frühen Morgenstunden.

Gut kam bei den Besuchern auch das typisch bayerische Catering an. Unter anderem standen Rahmschwammerl mit Semmelknödeln, Schinkenbraten in Dunkelbiersauce, Weißwürste, Mini-Haxen, Pfefferbeißer und Laugenbrezeln auf der Speisekarte.

Quelle: Ferienwelt Winterberg
Foto: © Ferienwelt Winterberg