Winterberg. Erstaunlich hohe Berge hat das Sauerland: Günther ist angenehm überrascht! Er ist eines der fünf „Wandergesichter 2011“ der Kooperation Best of Wandern, die jetzt die Ferienwelt Winterberg besuchten. Drei Tage lang haben sie die Region probehalber erwandert und beim Fotoshooting in freier Natur gemodelt.

Nach der Ankunft am Freitag im Hapimag Wellness und SPA Resort hatte das unternehmungslustige Quintett Günther, Alex, Anita, Heinz und Heike gleich das Vergnügen, das neue Restaurant Wok 5 kennen zu lernen. Das Gastronomie-Team des Hapimag tischt dort Wok-Gerichte auf, die nach den fünf Elementen der chinesischen Gesundheitslehre komponiert sind – lecker-leichte Kost, die fit macht für jede Tour. Die Bedeutung von Ernährung vor dem Hintergrund des Wanderns war denn auch Thema eines kleinen Vortrages. Die fünf Gäste zeigten sich beeindruckt.

Eine besonders schöne Route stand am Samstag auf dem Programm: Die „Wander-gesichter“ zogen über den Brücken- und Schluchtenpfad bis zur Grimme hinauf. Das fantastische Bergpanorama konnten die fünf Besucher ausgiebig bei einer Rast in der Orkeklause genießen. Über die Ruhrquelle führte die Tour schließlich zurück nach Winterberg. Die Strecke war nicht nur gut gewählt, um bleibende Eindrücke der Region einzufangen, sondern auch reich an tollen Fotomotiven.

Team von Best of Wandern besuchte die Ferienwelt Winterberg. Foto: Ferienwelt Winterberg

Bei wechselndem Wetter haben die „Wandergesichter“ das Sauerländer Jahr quasi im Schnelldurchlauf erlebt. Von Sonne über Regen bis Hagel waren fast sämtliche Kapriolen der heimischen Witterung vertreten. Die passionierten Wanderer nahmen’s auf die lockere Art: Die abwechslungsreiche Tour hat allen gefallen. Dabei half auch hoch- wertige Funktionskleidung, welche die Kooperation Best of Wandern ihren „Models“ für die Kampagne zur Verfügung stellt.

Zwei der Besucher kannten die Ferienwelt Winterberg bereits von früheren Aufenthalten. Jetzt stellten sie fest, wie sehr die Region in den vergangenen Jahren ihr Profil verändert und sich weiter entwickelt hat. Auch die drei „Neulinge“ zeigten sich davon angetan, wie vielfältig und reizvoll die Ferienwelt ist.

Mit lauter guten Eindrücken im Gepäck, reiste die Gruppe am Sonntagmorgen weiter nach Luxemburg. Dort setzen die „Wandergesichter“ ihre Wander- und Foto-Reise durch die Mittelgebirge fort. Die Ferienwelt Winterberg ist Teil der internationalen Kooperation Best of Wandern. Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung der Angebote durch regelmäßigen Wissenstransfer.

Quelle: Ferienwelt Winterberg