Winterberg (ske). Die Winterberger Kunsteisbahn entwickelt sich immer mehr zu einer internationalen Top-Adresse. Nach der FIBT BMW Bob & Skeleton WM 2015 und der Zusage für die FIL Rennrodel WM 2019 freuen sich die Verantwortlichen der Bahn auch auf hochkarätige Veranstaltungen in der neuen Saison 2015/2016.

Zwei Junioren-Weltmeisterschaften und zwei Weltcups sind die Höhepunkte. „Winterberg hat inzwischen einen überragenden Stellenwert im Kufensport“, sagt Bahn-Geschäftsführerin Petra Sapp. „Die Bahn erfüllt höchste Ansprüche. Geschätzt wird auch und besonders die Atmosphäre bei den Wettkämpfen. Die Sportler freuen sich auf das Winterberger Flair.

Spannend wird es, wenn ab dem 12. Oktober 2015 die Bahn vereist wird. Es ist wie immer eine große Herausforderung für Bahnmeister Stefan Knipschild und sein Team. Denn eine Woche später geht es Schlag auf Schlag. Alle drei Nationalmannschaften nutzen die Bahn an der Kappe zur Saisonvorbereitung. Den Anfang machen die Skeletonis (19. Oktober 2015), Bob-Bundestrainer Christoph Langen ist mit seinem Team ab dem 26. Oktober 2015 in Winterberg. Die Rodlerinnen und Rodler folgen am 13. bis 16. November 2015.

Es ist auch nicht alltäglich, dass alle drei Nationalkader unsere Bahn nutzen“, betont Bahn-Prokurist Alois Schnorbus, der organisatorisch alle Hände voll zu tun hat. Auch die internationalen Verbände sind gern in Winterberg, so vom 16. bis 21. November 2015 bei der internationalen Trainingswoche Rennrodeln, Bob und Skeleton.

Ab dem 23. November 2015 geht es mit den Rennen los. Den Anfang macht der IBSF Eu-ropacup Bob (23. bis 29. November 2015). Schon früh in der Saison gastiert der IBSF Weltcup Bob & Skeleton in Winterberg (30. November 2015 bis 06. Dezember 2015). Es ist der zweite Weltcup nach dem Auftakt in Altenberg. Im neuen Jahr freut sich Winterberg gleich auf zwei Junioren-Weltmeisterschaften, die es in sich haben.

Kommende Weltmeister und Olympiasieger treffen sich zur IBSF Junioren-WM Bob & Skeleton (19. bis 24. Januar 2016). Eigentlich sollte die Junioren-WM in Sotschi (Russland) stattfinden, wurde aber aus „organisatorischen“ Gründen nach Winterberg vergeben. „Der internationale Verband hat angefragt, ob wir einspringen können“, erklären Sapp und Schnorbus. „Nach kurzer Abstimmung mit dem Ausrichterverein BSC Winterberg haben wir zugesagt. Wir freuen und auf dieses internationale Highlight.

Der Februar 2016 steht dann weitgehend im Zeichen des Rennrodelns – in ganz großem Stil. An der Kappe finden vom 05. bis 07. Februar 2016 die FIL Junioren Weltmeisterschaften Rennrodeln statt. Diese hochkarätige Veranstaltung wird für die Kunsteisbahn und den BRC Hallenberg eine Art Generalprobe für die „große WM 2019“.

Natürlich wird in der neuen Saison auch der Weltcup in Winterberg ausgetragen. Der Viessmann Rennrodel-Weltcup und die Team-Staffel vom 16. bis 21. Februar 2016 sind gleichzeitig das Finale der Weltcup-Saison. Zwischen den beiden großen Rodel-Events tragen die deutschen Skeleton-Junioren ihre nationale Meisterschaft in Winterberg aus (10. bis 13. Februar 2016). Die Deutschen Meisterschaften Rennrodeln der B-Jugend sind die letzte Veranstaltung der neuen Saison. Finaltag ist nach heutigem Stand der 28. Februar 2016.

Quelle: Bobbahn Winterberg Hochsauerland