Willingen: Fanclub „Aufwind“ hat sie schon alle fliegen sehen

Seit 20 Jahren beim Willinger Kult-Weltcup

0
45

Willingen / Dortmund. „Ziiiiiieeeeeeh. Ob Martin, Sven oder Severin, wir haben sie alle fliegen sehen…..“ Der Fanclub Aufwind aus Dorstfeld im Norden Dortmunds ist ein Beispiel für Treue zum Kult-Weltcup und wird natürlich auch wieder bei „Willingen/5“ an der größten Großschanze der Welt die DSV-Adler grüßen.

Wir freuen uns schon wieder auf die Faszination Skispringen und sehen uns am 16. Februar 2019 an der Mühlenkopfschanze wieder und werden dann unser „20-jähriges“ – hoffentlich mit einem deutschen Sieg – feiern„, sagt Herbert Heitmann, der 1998 schon die erste Fahrt ins Waldecker Upland organisierte.

Foto: © Pressebild / Privat
Foto: © Pressebild / Privat

Meine Fans haben mich damals gefragt, ob ich Karten für das Skispringen in Willingen besorgen kann„, erzählt der Initiator. Er konnte. Über die Touristikzentrale wurde er an den Ski-Club Willingen verwiesen. „Dort habe ich angerufen und bekam als Ansprechpartnerin Frau Bärenfänger„, erinnert sich Heitmann noch ganz genau. „Sie habe ich gefragt, ob ich 25 Karten fürs Skispringen 1999 bekommen könnte. Ich sagte, dass wir ein Fanclub von Borussia Dortmund sind und uns BVB-Fanclub Dortmund-West nennen.

Er bekam nicht nur die damals schon sehr begehrten Tickets, sondern gleichzeitig auch die Information, dass Sonderzüge aus Dortmund eingesetzt würden. „So war die erste Fahrt zum Skispringen perfekt.“ Die Stimmung im Stadion („wie bei uns auf der Südtribüne„) begeisterte die Borussen-Fans derart, dass auch in den nächsten zehn Jahren die Eintrittskarten bei Frau Bärenfänger bestellt wurden und Willingen zum Weltcup regelmäßig angesteuert wurde.

Foto: © Pressebild / Privat
Foto: © Pressebild / Privat

2009 sagte mir die nette Dame vom Ski-Club, dass ab 2010 keine Sonderzüge mehr nach Willingen eingesetzt würden und sie verwies uns an ein große Reiseunternehmen in Dortmund, den TRD Reisedienst„. Seit 2010 kommen die Skisprung- und Fußball-Fans per Bus nach Nordhessen am Rande des Sauerlandes , wenn die Skispringer rufen und wollen dies auch nach ihrem Jubiläum weiter tun.

Quelle: Werner Rabe – Sportjournalist TV
Fotos: © Pressebild / Privat

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here