Warstein / Sichtigvor (ots). In den vergangenen Tagen hatten zwei Schüler im Alter von 13 und 15 Jahren die Idee mit der angeblichen Sammlung von Spendengeldern für einen Rasensportplatz ihr Taschengeld aufzubessern. Ein Spender hatte sich nach seiner freiwilligen Gabe beim Sportverein erkundigt, und dabei feststellen müssen, dass es gar keine Spendensammlung gab.

Am Sonntagnachmittag [29. Mai 2016] sah er die beiden jungen Spendensammler wieder bei der „Arbeit“. Einen der Jungen konnte er bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Den Zweiten suchten die Beamten zu Hause auf. Beide waren geständig das Geld für sich gesammelt zu haben und waren auch sofort bereit den Spendern das Geld, insgesamt eine geringe zweistellige Summe, zurückzugeben. Eine Anzeige wegen Betruges wurde dennoch fällig. (fm)

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest
Foto: © Wolfgang Lückenkemper / Kreispolizeibehörde Soest (obs / newsroom)