Sundern. Am Freitagabend [01. April 2011] wurde gegen 21:30 Uhr ein 18-jähriger Autofahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Settmeckestraße auf seine Fahrtüchtigkeit überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Ein vor Ort durchgeführter Drogenvortest ergab ein positives Ergebnis. Es kam zur Blutprobenentnahme zum Nachweis der Fahruntüchtigkeit. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Arnsberg noch die Wohnung des Beschuldigten durchsucht. Hierbei konnte weiteres Beweismaterial gefunden und sichergestellt werden. Den 18-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK