Sundern / Hachen. Eine sehr positive Resonanz gab es für die Verkaufsaktion des Eine-Welt-Laden Sundern am Donnerstag [12. Mai 2016] in der Sauerlanklinik Hachen. Schnell war der Verkaufsbereich des Eine-Welt-Laden in der Sauerlandklinik Hachen von den Patienten und Mitarbeitern des Hauses dicht umlagert. Die ausgestellten, fair gehandelten Waren wurden ausgiebig begutachtet und getestet.

Darüber hinaus konnten die ehrenamtlichen Helfer, neben der eigentlichen Verkaufsaktion, viele interessante Gespräche führen und neue Kontakte knüpfen. „Die Patienten“, so die Mitarbeiter der Klinik, „freuen sich über die Abwechslung, die der Eine-Welt-Laden in ihren Tagesablauf bringt.

Ob südamerikanischer Honig oder Kaffee, Tee oder Kakao aus Asien, Schokolade oder Wein aus Chile, in lockerer Atmosphäre und bei guter Stimmung fanden viele Artikel der fair gehandelten Waren interessierte Kunden. Darüber hinaus fand eine Vielzahl an umweltgerechten Taschen undluftigen Schals eine neue Besitzerin.

Foto: © Klaus Plümper

Foto: © Klaus Plümper

Gemeinsam mit Aktion Chanchanabury werden AIDS-Waisenkinder unterstützt

Durch den Erlös der Verkaufsaktion wird derzeit unter anderem für ein Projekt in Uganda unterstützt. Viele AIDS-Waisenkinder erhalten dort, auch durch die Unterstützung des Eine-Welt-Laden Sundern, in Zusammenarbeit mit der Aktion Chanchanabury, eine neue, nachhaltige und sichere Zukunft geschenkt. Darüber hinaus trägt die Arbeit des Eine-Welt-Ladens dazu bei, den Menschen und Farmern in ihren Heimatländern eine gesicherte und stabile Lebensgrundlage für ein auskömmliches Leben zu sichern.

Quelle: Klaus Plümper
Foto: © Klaus Plümper