Sundern. Im Salon von Schloss Melschede geht es am Samstag [9. April 2011] um 19:30 Uhr, mit einem der stets unbestrittenen Saisonhöhepunktezu Ende. Caspar Frantz kommt und spielt seinen sechsten Klavierabend mit den Sonanten von Ludwig van Beethoven.

Und endlich, so meinten im Vorfeldschon schon viele Stammbesucher, erklingt dann in diesem großen Beethoven-Zyklus auch die Appassionata, die Sonate Nr. 23 op. 57 in f-moll, die ähnlich wie beispielsweise die Mondscheinsonate, wenn auch aus ganz anderer Sicht, eine Sonderstellung einnimmt.

Im ersten Teil des Konzerts wird Caspar Frantz zwei Opuszahlen abschließen, wenn er zunächst mit der Sonate Nr. 3 op. 2/3in C-Dur beginnt und dann die Sonate Nr. 18 op 31/3 spielt, die in Es-Dur steht und auch unter dem Titel „Die Jagd“ bekannt geworden ist. Beide Werke sind pianistische Brilliantstücke, dennoch wird die kompositorische Entwicklung Beethovens vom absoluten Frühwerk im op. 2 zum op 31klar erkennbar. Die abschließende Appassionata nimmt gewissermaßen als Schwelle zum Spätwerk ohnehin eine Sonderstellung ein, was Caspar Frantz als immer auch denkender Interpret bestimmt klanglich verdeutlichen wird.

Natürlich wissen die Melscheder Konzertbesucher, dass dieser Klavierabend eigentlich im letzten Dezember stattfinden sollte. Doch die Wirren um den Verkauf des Schlosses und die lange Ungewissheit über die Fortführung der Kammerkonzerte hatten Caspar Frantz bewogen für einen Auftritt am 19. Dezember in Athen (Griechenland) abzuschließen.

Und Capar Frantz baut seine noch junge Pianisten-Karriere weiter international aus. So war er gerade im Februar dieses Jahres für gut zwei Wochen erstmals auf Tournee in Australien und wird auch weiter „auf Achse“ sein. Zudem ist die nächste Solo-CD in Vorbereitung, er wird beim Label Ars sämtliche englischen Suiten von Johann Sebastian Bach einspielen.

Die Eintrittskarten für seinen sechsten Melscheder Beethoven-Abend kosten 25 Euro, (Schüler und Studenten 12,50 Euro), sie sind erhältlich in der Verwaltung von Schloss Melschede Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr, Telefon: 02935-1328, beim Stadtmarketing Sundern 02933-979590 und an der Abendkasse (ab 18:30 Uhr).

Quelle: Gut Melschede KG