Sundern (ots). An der Hauptstraße in Sundern etwa in Höhe der Einmündung der Straße „In der Freiheit“ ist es am Mittwochmorgen [08. Juli 2015] zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Fußgänger überquerte gegen 06:00 Uhr die Hauptstraße und benutzte dafür den dortigen Fußgängerüberweg.

Ein 34-jähriger Autofahrer fuhr zur selben Zeit auf der Hauptstraße in Richtung Stemel. Er sah den 39 Jahre alten Fußgänger erst sehr spät, so dass es trotz sofortiger Vollbremsung und eines Ausweichmanövers zu einem Zusammenprall zwischen dem Pkw und dem Fußgänger kam. Der Angefahrene erlitt schwere Verletzungen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Ein Zeuge berichtete der Polizei bei der Unfallaufnahme, dass der Autofahrer zum Unfallzeitpunkt mit einer Geschwindigkeit deutlich unter 50 km/h unterwegs gewesen ist. Anderenfalls wären die Folgen des Verkehrsunfalls mit großer Wahrscheinlichkeit noch wesentlich schlimmer ausgefallen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Foto: © HSK-Aktuell