Sundern (ots). Mit leichten Verletzungen konnte am Dienstagabend [01. April 2014] ein 18 Jahre alter Autofahrer nach einem Unfall aus seinem Pkw aussteigen. Der junge Fahranfänger war gegen 20:30 Uhr auf der Landstraße 519 zwischen Endorf und Recklinghausen unterwegs.

Im Streckenverlauf stieß er gegen eine Bordsteinkante und verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto schleuderte nach rechts von der Straße und prallte gegen eine Felswand. Von dort wurde der Pkw zurück auf die Straße geworfen und blieb dann auf dem Dach liegen. Der 18-Jährige konnte sich ohne fremde Hilfe aus dem Auto befreien. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, konnte von dort aus aber nach ambulanter Behandlung entlassen werden.

Der Fahrer dieses Pkw erlitt nur leichte Verletzungen. Foto: KPB HSK (obs)

Der Fahrer dieses Pkw erlitt nur leichte Verletzungen. Foto: KPB HSK (obs)

Bei dem Verkehrsunfall entstanden ein Sachschaden von über 7.000 Euro. Die Feuerwehr Sundern reinigte die Straße, bevor diese wieder freigegeben werden konnte.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis