Südwestfalen / Meschede. Vor kurzem ist das neue europaweite „School Education Gateway“ online gestartet. Das Internetportal richtet sich an Lehrkräfte, Schulen und weitere Akteure auf dem Gebiet der schulischen Bildung. Es informiert über europäische Bildungspolitik, Bildungsprojekte, Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Praxisbeispiele.

Die Plattform soll den Zugang zum Erasmus+-Programm der EU vor allem für Schulen, Lehrer und alle Schulbedienstete erleichtern. Dazu bietet es drei sogenannte „Werkzeuge“ an: Zum einen findet sich in dem Netzwerk ein Kurskatalog für Lehrerfortbildungen. Zum anderen gibt es eine Suchoption für Mobilitätschancen einschließlich Lehraufträgen und sogenannte Job-Shadowing-Angeboten. Dies ist für Lehrerinnen und Lehrer sinnvoll, die an einer pädagogischen Aufgabe im Ausland interessiert sind. Das dritte Werkzeug, welches vor allem für Schulen und Bildungsorganisationen spannend ist, unterstützt beim Aufbau strategischer Partnerschaften im Schulbereich. Dort haben auch Schulen und Bildungseinrichtungen in Südwestfalen die Möglichkeit, nach Partnern für strategische Partnerschaften, wie beispielsweise Kooperationen für europaweite Fortbildungsprogramme, zu suchen.

Den europäischen Gedanken bereits in den Schulen zu fördern, ist ein zentrales Anliegen. Die Plattform eignet sich sehr gut zur Vernetzung der Schulen in der EU„, so der südwestfälische Europaabgeordnete Dr. Peter Liese und ergänzt: „Durch das Portal werden Angebote von Erasmus+ für alle Schulen in Europa erreichbar, davon können nicht nur Lehrer, sondern auch die Schüler in Südwestfalen profitieren.

Das Portal bietet stets mit aktuelle Nachrichten, Veranstaltungshinweise, Veröffentlichungen, Fachartikel und Tutorials rund um wichtige Themen der europäischen Bildungspolitik. Weitere Informationen gibt es unter: www.schooleducationgateway.eu.

Quelle: CDU-Europa-Büro für Südwestfalen