Schmallenberg. Die Männer mit den markanten Hüten machen sich auf zu den alten Bäumen im Land – und alle Wanderer, die ihnen folgen, werden echte Naturschätze erkunden. Denn die Ranger von Wald und Holz NRW in Südwestfalen nehmen am Sonntag [29. Mai 2016] große und kleine Entdecker mit in die Wälder im Sauerland und Siegerland-Wittgenstein.

Unter dem Motto „Gemeinsam wandern – Vielfalt der Natur erleben!“ lädt Wald und Holz NRW zusammen mit den drei großen Fernwanderwegen Rothaarsteig, Sauerland-Höhenflug und Sauerland-Waldroute im Rahmen des „Wandertags zur biologische Vielfalt“zu geführten Wanderungen vom Arnsberger Wald bis zum südlichen „Weg der Sinne“ ein.

Auf Tuchfühlung mit den Baumriesen. Foto: © Sauerland-Tourismus

Auf Tuchfühlung mit den Baumriesen. Foto: © Sauerland-Tourismus

Hintergrund ist der bundesweite Wandertag, der durch das Bundesamt für Naturschutz und das Bundesumweltministerium jedes Jahr unter einem bestimmten Motto ausgerufen wird. Ziel dieses Projektes ist es, Menschen über das gemeinsame Wandern das Thema „biologische Vielfalt“ näher zu bringen. Denn die biologische Vielfalt ist wichtig, sie macht die Fülle des Lebens auf unserer Erde aus und umfasst alle Lebensräume, alle Landschaften und alle Tiere und Pflanzen. In diesem Jahr läuft der Aktionszeitraum, in dem Wanderungen mit einem Bezug zur biologischen Vielfalt angeboten werden können, von Mai bis Juli.

Wo die Vielfalt entspringt

Wald und Holz NRW und die drei Fernwanderwege Rothaarsteig, Sauerland-Höhenflug und Sauerland-Waldroute möchten den Menschen die Vielfalt und Schönheit der Arten, Lebensräume und Landschaften in den Regionen Sauerland und Siegerland-Wittgenstein näher bringen. In diesem Jahr stehen alle Wanderungen unter einem ganz besonderen Motto: Alte Bäume. Denn insbesondere diesehaben einen hohen Wert für die biologische Vielfalt. Wer also mit den Rangernhinaus in die Landschaft zieht, erfährt Spannendes über die Baumriesen in unserer Region, über deren Geschichte, Besonderheiten und Bedeutung.

Das Wanderprogramm

Am Sonntag [29. Mai 2016] können ab 11 Uhr alle Naturbegeisterten bei den geführten Touren auf den drei großen Wanderwegen die Naturschönheiten in unseren Wäldern hautnah erleben. Die angebotenen Wanderungen sind 6 bis 11 Kilometer langund werden alle von den Rangern des Landesbetriebs Wald und Holz NRW begleitet. Zwei Wanderungen finden auf der Sauerland-Waldroute statt, zwei auf dem Sauerland-Höhenflug, eine auf dem Sauerland-Höhenflug und dem Rothaarsteig sowie fünf Wanderungen auf dem Rothaarsteig. Sie sind allesamt als Rundtouren geplant.

Entdeckungstour mit dem Ranger. Foto: © Rothaarsteigverein

Entdeckungstour mit dem Ranger. Foto: © Rothaarsteigverein

So geht es beispielsweise „Zur Haumeisterbuche – Über die Hunau“, „Zu den Eichen – im zauberhaften Arnsberger Wald“ oder zu den „Malbäumen – ohne Farbe und Pinsel – über die Haincher Höhe“.

Alle Touren sind für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren kostenlos. Erwachsene zahlen 5 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen. Alle Wanderungen sind unter www.rothaarsteig.de, www.sauerland-hoehenflug.de und www.sauerland-waldroute.de beschrieben.

Aber nicht nur am 29. Mai 2016 finden geführte Wanderungen der Ranger statt. In diesem Jahr bieten die Ranger rund 100 öffentliche Führungen an, bei denen Wanderer nach Lust und Laune und ohne Anmeldung teilnehmen können. Nähere Informationen unter den Homepages der drei Fernwanderwege Rothaarsteig, Sauerland-Höhenflug und Sauerland-Waldroute.

Quelle: Naturpark Sauerland-Rothaargebirge