Plettenberg: Während der Fahrt eingenickt

0
12

Plettenberg (ots). Ein 53-jähriger Plettenberger war am Mittwochabend [13. Fabruar 2019] auf der Heimfahrt offenbar so müde, dass er am Steuer einnickte, 50 Meter über einen Grünstreifen und gegen ein Verkehrsschild fuhr.

Von dem Vorfall selbst will er nichts mitbekommen haben. Daheim in Plettenberg stellte er Schäden an seinem Wagen fest und meldete sich bei der Polizei: Es könnte sein, dass er einen Verkehrsunfall gehabt habe. Unterwegs sei ihm bereits aufgefallen, dass etwas nicht stimme.

Während eine Polizeistreife den Schaden am Pkw begutachtete, fuhr ein anderer Streifenwagen den Arbeitsweg des Plettenbergers ab. An der „Attendorner Straße“ in Finnentrop entdeckten die Polizeibeamten den passenden Schaden: ein beschädigtes Verkehrszeichen. Eine frische Reifenspur führte 50 Meter weit über einen Grünstreifen bis vor das kaputte Schild. Der Plettenberger räumte ein, dass er am Steuer eingeschlafen sein könnte.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis (ots)
Foto: © Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis (obs / newsroom)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here