Olsberg. Der TSV Bigge-Olsberg stellt sich im Jugendbereich Fußball breiter auf und schafft, zusätzlich zum Jugendleiter, mit dem sportlichen Leiter Jugendfußball eine weitere Position. Stefan Kohl, der in dieser Saison noch die neu formierte A-Jugend betreut und auf dessen Hinwirken die Neuausrichtung der Jugendabteilung in Angriff genommen wurde, wird ab sofort diese Aufgabe übernehmen und freut sich auf das, was da auf ihn zukommt.

Ich möchte gerne mit dem Trainerstab in den nächsten Wochen gemeinsam ein Jugendfußballkonzept entwickeln, welches uns die Möglichkeiten gibt, eine strukturierte und qualitativ hochwertige Ausbildung der Kinder und Jugendlichen zu erreichen, ohne dabei den Spaß am Fußball, sowohl bei den Trainern als auch den Spielern, zu verlieren.

Solch ein Jugendfußballkonzept gibt den Trainern der einzelnen Jahrgänge Trainingsziele vor, die nach Möglichkeit von jedem der Kinder erreicht werden soll, bevor er oder sie in die nächste Jugend wechselt. Auch Trainingsformen und Spieltaktiken sollen vereinheitlicht werden. „Wir möchten eine einheitliche Philosophie erarbeiten, die sich jedoch nicht nur auf die Taktiken beschränkt, sondern auch das Verhalten von Trainern und Spielern auf und abseits des Platzes beinhaltet“, ergänzt Stephan Kohl.

Zusätzlich zu den neuen Konzepten, hat sich auch in der sportlichen Leitung personell etwas verändert. Ansgar Rüther, der die Jugendabteilung des TSV im letzten Jahrzehnt in verschiedenen Positionen geleitet bzw. betreut hat, rückt etwas in den Hintergrund, steht aber der neuen Doppelspitze weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Andreas Sievering übernimmt ab sofort die Jugendleitung: „Als Ansgar und Stephan auf mich zukamen und mir ihre Ideen und Konzepte vortrugen, wollte ich gleich meinen Teil dazu beitragen. Dass ich dann gleich auch die Position des Jugendleiters übernehmen sollte, kam zwar etwas überraschend, aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben.

Stephan Kohl (links) und Andreas Sievering (rechts) Foto: © TSV Bigge-Olsberg

Stephan Kohl (links) und Andreas Sievering (rechts) Foto: © TSV Bigge-Olsberg

Um die gesteckten Ziele zu erreichen, war es notwendig, die Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen. „Wir werden uns in allen Bereichen eng abstimmen, jedoch sehe ich meine Hauptaufgabe darin, Stephan den Rahmen zu schaffen, damit er sich auf die Umsetzung des sportlichen Konzeptes konzentrieren kann“, beschreibt Sievering seine Aufgabe.

Die Prioritäten werden in den ersten Wochen und Monaten auf der Ausbildung und Zusammenstellung des Trainerteams gelegt. „Denn gut ausgebildete Trainer sind eine Grundvoraussetzung für qualitativ hochwertiges und abwechslungsreiches Training“, betont Sievering und freut sich, dass schon zwei Trainer für die neue Saison gewonnen werden konnten.

Hakky Schweizer wird in der kommenden Saison die B-Jugend übernehmen und Barbaros Alkan wird hauptverantwortlicher Trainer der A-Jugend. Auch in den unteren Bereichen haben viele Trainer, der jetzigen Saison, schon Ihre Bereitschaft weiterhin im Jugendbereich aktiv zu sein, erklärt. Zusätzlich haben in den letzten Wochen bereits intensive Gespräche mit weiteren neuen Trainern, aber auch mit dem DFB und dem VfL Bochum stattgefunden, die dem TSV Bigge-Olsberg bei der Ausbildung der Trainer unterstützen sollen.

Nachdem der TSV Bigge-Olsberg in den vergangenen Jahren viel in die Infrastruktur investiert hat und nun mit der Sparkassen Arena, dem Mini Soccer und auch dem Rasenplatz sehr gute Voraussetzung geschaffen hat, konnte im letzte Jahr auch der Aufstieg der ersten Senioren-Mannschaft in die Bezirksliga geschafft werden. Dort belegt der TSV einen Platz im Mittelfeld und auch die zweite Senioren Mannschaft spielt noch immer um den Aufstieg in die A-Liga mit.

Nun sollen auch die Jugendmannschaften nachziehen und den nächsten Schritt machen. Stephan Kohl versichert: „Das Jugendfußballkonzept wird zu 100% vom Vorstand des TSV unterstützt und die Philosophie der Jugendmannschaften sollen auch der Spielweise der Seniorenmannschaften zuarbeiten.

Die Jugendteams des TSV haben sich in den oberen Regionen der Kreisligen des HSK etabliert und in den letzten Jahren sind auch einige Kreismeisterschaften bzw. Pokalgewinne erreicht worden. Jedoch musste der TSV in den letzten Jahren immer wieder sehr talentierte Spieler an überregional spielende Vereinen abgeben: „Ein Ziel muss sein, auch diesen Talenten eine Perspektive beim TSV bieten zu können, was gleichzeitig bedeutet, dass wir mittelfristig auch mit der ein oder anderen Mannschaft den Sprung in die Bezirksliga anstreben“ führt Stephan Kohl weiter aus und Andreas Sievering ergänzt: „Wer uns auf diesem Weg unterstützen möchte, ob als Trainer, Spieler, Betreuer, Fan oder Sponsor, ist herzlich bei uns willkommen und kann sich gerne bei uns melden.

Quelle: TSV Bigge-Olsberg