Olsberg. „Weißt Du noch…?“ – Und ob er noch weiß: Der in Bigge geborene Dr. Jörg Twenhöven, langjähriger Oberbürgermeister der Stadt Münster sowie Regierungspräsident des Regierungsbezirks Münster, stattete jetzt seiner Geburtsstadt Olsberg einen Besuch ab und machte dabei auch im Rathaus bei Bürgermeister Wolfgang Fischer Station.

Zu erzählen gab es reichlich – schließlich saßen mit Jörg Twenhöven, Ehren-bürgermeister Elmar Reuter, dem Landtagsabgeordnetem Matthias Kerkhoff, seinem Vorgänger Hubert Kleff und Bürgermeister Wolfgang Fischer alles „Einheimische“ zusammen. Jörg Twenhöven überraschte seine Gastgeber dabei mit fundiertem Detail-wissen über die Stadt Olsberg „gestern und heute“ – der Kontakt zu seiner sauerländischen Heimat ist für den „Berufsmünsteraner“ nie ganz verloren gegangen.

Der frühere Münsteraner Oberbürgermeister und gebürtige Bigger Dr. Jörg Twenhöven und Ehefrau Monika (2. u. 3. v.li.) statteten dem Olsberger Rathaus einen Besuch ab – und hatten mit (v.li.) Landtagsabgeordnetem Matthias Kerkhoff, dem Gastgeber Bürgermeister Wolfgang Fi-scher, Ehrenbürgermeister Elmar Reuter und dem früheren Landtagsabgeordneten Hubert Kleff jede Menge über „Olsberg gestern und heute“ zu erzählen. Bildnachweis: Stadt Olsberg

Im Jahr 1941 wurde Jörg Twenhöven in Bigge geboren; er besuchte das Gymnasium der Benediktiner in Meschede, bevor er in Münster und dem schweizerischen Fribourg Geschichte, Philosophie, Publizistik und Jura studierte. 1984 wurde er zum Oberbür-germeister der Stadt Münster gewählt – Jörg Twenhöven hatte dieses Amt bis 1994 inne. Von 1995 bis 2007 war er Regierungspräsident des Regierungsbezirks Münster. Bürgermeister Wolfgang Fischer freute sich über die Visite: „Obwohl der Name Jörg Twenhöven untrennbar mit der Stadt Münster verbunden ist, ist er immer ,jemand von hier‘ geblieben.

Quelle: Stadt Olsberg