Arnsberg/Neheim. Der Moosfelder Jugendtreff ist von den Jugendlichen selbst ganz nach ihrem eigenen Geschmack mit Graffitis neu gestaltet worden. Professionelle Unterstützung erhielten die Jugendlichen dabei durch Graffiti-Designer Ted Bartnik aus Kamen.

Herausgekommen ist ein ansehnliches und künstlerisches Produkt, von dem die Jgendlichen selbst sagen: „Ich bin stolz, dass ich bei der Gestaltung dabei sein durfte.“ Zuvor sind die Ideen zur Gestaltung und Motivsuche mit den Besuchern des Jugendtreffs entwickelt worden. Die Jugendlichen führten eigenständig die Vorarbeiten am Haus durch. Das Material und das Honorar für diese Aktion steuerte die Stadt Arnsberg aus dem Verfügungsfond/Stadtumbau West bei.

Foto: Stadt Arnsberg

Die Durchführung der Arbeiten kostete die Jugendlichen einen zehnstündigen Arbeits-einsatz am Wochenende, der von großer Begeisterung und viel Elan gekennzeichnet war. Am Ende des Arbeitsaufwandes steht nun ein Jugendtreff, der durch die künstlerische Arbeit das eigene Lebensumfeld in punkto Lebensqualität ein erhebliches Stück angehoben hat.

Weitere Bilder von der Gestaltung:

Foto: Stadt Arnsberg

Foto: Stadt Arnsberg

Foto: Stadt Arnsberg

Foto: Stadt Arnsberg

Foto: Stadt Arnsberg

Foto: Stadt Arnsberg

Foto: Stadt Arnsberg

Quelle: Stadt Arnsberg