Meschede (ots). Sachschaden in Höhe von geschätzten 5.000 Euro ist am Sonntagnachmittag [12. Juli 2015] an vier Ampelanlagen in Meschede entstanden. In der Zeit zwischen 17:35 Uhr und 17:45 Uhr fuhr ein Mann mit seinem Trecker von Warstein kommend über die B 55 durch Meschede. Hinter dem Trecker befand sich ein Anhänger für landwirtschaftliche Zwecke, auf den Heuballen geladen waren.

An vier Kreuzungen beziehungsweise Einmündungen beschädigte die Ladung dieses Anhängers die jeweiligen Ampelanlagen. Der Grund hierfür liegt wahrscheinlich in der Höhe der Ladung, die die zulässige Höhe überschritte hatte. Der 42-jährige Fahrer des Traktors fuhr jeweils weiter, ohne sich um die Schäden an den Ampeln zu kümmern.

Zeugen informierten die Polizei, die das Gespann dann im Verlauf der B 55 in Richtung Eslohe einholen und anhalten konnte. Das Verkehrskommissariat ermittelt wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht. Eine Firma musste noch am Sonntag erste Notreparaturen an den Ampeln durchführen, da teilweise stromführende Kabel durch die Unfälle freilagen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)