Meschede. Unter dem Motto: „In die Zukunft schauen – Horizonte in der Praxisanleitung, fand am 12. Oktober 2017 in der Verbundkrankenpflegeschule des St. Walburga-Krankenhauses eine Tagung von Pflegekräften statt, die mit der praktischen Ausbildung des Pflegenachwuchses betraut sind. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Meschedes Bürgermeister, Christoph Weber, der die ca. 80 Teilnehmer herzlich begrüßte.

Das Symposium wurde von den Ausbildungsverantwortlichen der Praxis und der Krankenpflegeschule des St. Walburga-Krankenhauses gemeinsam veranstaltet. Ein Schwerpunktthema war die Aufwertung des Pflegeberufes durch das neue Pflegereformgesetz, das eine generalistische Ausbildung vorsieht und die Konsequenzen für die praktische Pflegeausbildung.

Foto: © St. Walburga-Krankenhaus Meschede GmbH

Foto: © St. Walburga-Krankenhaus Meschede GmbH

Im Rahmenprogramm wurde über berufspolitische Themen informiert und den Teilnehmern wurden Möglichkeiten zur Entspannung und zur Regeneration für ihren doch oft sehr anstrengenden Beruf und Arbeitsalltag vorgestellt. Zudem bestand zwischendurch immer wieder die Gelegenheit zu einem regen Erfahrungsaustausch unter Kolleginnen und Kollegen.

Quelle: St. Walburga-Krankenhaus Meschede GmbH
Foto: © St. Walburga-Krankenhaus Meschede GmbH