Meschede: „Floh im Ohr“ mit Kalle Pohl

Rasante Verwechslungskomödie in der Stadthalle

Meschede. Zu seiner ersten Veranstaltung im Neuen Jahr lädt das Kulturamt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede für Donnerstag [09. Januar 2020] ein: Um 20 Uhr hebt sich dann der Vorhang der Stadthalle Meschede für die rasante Verwechslungskomödie „Floh im Ohr“ mit Kalle Pohl.

Für Georges Feydeaus meisterhafte Komödie eine kurze Inhaltsangabe zu geben, scheint ein Ding der Unmöglichkeit: Zu turbulent überschlagen sich die Ereignisse. Madame Chandebise hat den Floh ins Ohr gesetzt bekommen, ihr Mann (Kalle Pohl) sei ihr untreu. Mit der Post kamen seine Hosenträger – abgesandt von einem schlüpfrigen Hotel. Um ihn zu überführen, unterzieht sie ihn nun einem Treuetest in eben diesem Hotel, dessen Portier (ebenfalls Kalle Pohl) dem untreuen Ehemann zum Verwechseln ähnlich sieht.

Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf: Während Betten rotieren und sich Türen im Klippklapp öffnen und schließen, fordert die Komödie par excellence Höchstleistungen des Theaterensembles und ein Virtuosen-Stück des Hauptdarstellers in einer der verrücktesten Doppelrollen der Theatergeschichte. Temporeich und frivol werden Doppelmoral und Dekadenz entlarvt.

Karten für diesen unterhaltsamen Abend, der von der Volksbank Sauerland eG gefördert wird, sind bei der Tourist-Info Meschede, Le-Puy-Str. 6-8, (Tel. 0291 205-350) sowie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich (27,40/25,20/22,50 Euro sowie ermäßigte Karten).

Quelle: Kreis- und Hochschulstadt Meschede
Foto: © Landesbühne Rheinland Pfalz gGmbH – Schlosstheater Neuwied