Meschede / Eversberg. Wenn man beginnt von grünen Wiesen zu träumen, wenn der Milchkonsum steigt und die Lust, einfach mal in die Luft zu springen einen förmlich zerreißt oder man Ausschau nach Lecksteinen hält – dann ist wieder Bunte-Kuh-Zeit. Das Treffen der Kuhaffinen findet am Mittwoch, den 11. März 2015 in der Kleinkunstbühne Kokolores statt.

Gerd Normann und die Twersbraken haben wieder absolute Spitzenkünstler eingeladen, den Abend mit zu gestalten. Der Kabarettist Michael Eller ist eigentlich ein Biker! Ein Rocker mit ’ner Harley und Tolle! Aber auf der Bühne bricht der Vollblut-Komiker aus ihm heraus. Eller beobachtet das Leben um sich herum und sieht die komplette Bandbreite sozialen Elends.

Twersbraken. Foto: © Pressebild

Twersbraken. Foto: © Pressebild

Und er erkennt: „Hier muss ich helfen! Das kann aber weh tun!“ Dazu gesellt sich Michael Steinke, ein Mann mit einem ausgewachsenen Ödipus-Komplex, der mit jammervollen Hundeblick die Trennung von seiner Mutter besingt und als bemitleidenswerter Mittvierziger noch in den wilden 70er Jahren lebt. Vielfach preisgekrönt und zum Schreien komisch. Die Bunte Kuh startet um 20 Uhr, Einlass ist 19 Uhr. Vorbestellte Karten sollten bis 19 Uhr 30 abgeholt werden.

Die Karten kosten im Vorverkauf 14 Euro und an der Abendkasse 16 Euro (ermäßigt 12 Euro). Vorverkaufsstellen sind: Bücherstube Linhoff in Meschede und Käpt`n Book in Olsberg und Brilon. Oder telefonisch unter 0291/95290492 oder kleinkunstbuehne-kokolores@web.de.

Quelle: Kleinkunstbühne Kokolores