Meschede: 91-Jährige wird Opfer von Taschendieben

0
9

Meschede (ots). Eine 91-jährige Seniorin wurde am Mittwoch [16. Januar 2019] zum Opfer von zwei Taschendiebinnen. Gegen 16.45 Uhr kaufte die Frau in einem Discounter an der „Le-Puy-Straße“ ein. An ihrem Rollator befestigte die Frau ihre Umhängetasche. In dieser befand sich auch ihre Geldbörse.

Als sich zwei junge Frauen am Rollator aufhielten, gaben diese an, lediglich die Einkaufstasche richtig platziert zu haben. Die Seniorin bedankte sich noch freundlich, musste aber kurze Zeit später feststellen, dass die Umhängetasche mit der Geldbörse fehlte. Die beiden Frauen waren da bereits geflüchtet. Die beiden Täterinnen besitzen ein südländisches Aussehen und sind etwa 20 Jahre alt. Leider wird es den Dieben häufig zu leicht gemacht.

Deshalb empfiehlt die Polizei:

  • Augen auf und Tasche zu! Durch Aufmerksamkeit, gesunde Skepsis und richtiges Verhalten kann sich jeder gegen Taschendiebe schützen!
  • Hängen Sie Ihre Handtasche niemals an den Einkaufswagen oder Rollator. Legen Sie auch niemals Ihre Geldbörse im Einkaufswagen, in der Einkaufstasche oder im Trolley ab.
  • Wertsachen sollten am besten in Innentaschen oder noch besser, in einem Brustbeutel mitgeführt werden.
  • Führen Sie auch nur so viel an Bargeld mit, wie sie brauchen.
  • Sollte die Bankkarte gestohlen worden sein, so kann diese bundesweit über die einheitliche Telefonnummer 116 116 gesperrt werden. Informieren Sie unverzüglich Ihr Geldinstitut und erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei.

Wichtig: Kümmern Sie sich um Menschen, die bestohlen wurden und bieten Sie ihnen Hilfe an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (ots)
Foto: © HSK-Aktuell

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here