Menden: Silvesterbilanz – 25 Einsätze für die Feuerwehr

0
5

Menden (ots). Insgesamt war es für die Mendener Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes ein „normaler“ Jahreswechsel. Von 20 Uhr am Silvesterabend [31. Dezember 2017] bis zum Neujahrsmorgen [01. Januar 2018] kam es zu 25 Einsätzen. Erwartungsgemäß war der Anteil der Rettungsdiensteinsätze am höchsten: Zwanzigmal rückten die Helfer zu Notfällen in Menden und den Nachbarstädten aus. Im Bereich des Brandschutzes waren glücklicherweise nur kleinere Schadenfeuer zu verzeichnen.

In der Nacht brannte eine Hecke im Ortsteil Lendringsen sowie eine Mülltonne an der „Stiftstraße“. Die Besatzung des Löschfahrzeugs der Feuerwache hatte beide Feuer schnell gelöscht. Am frühen Morgen brannte zudem ein Container an einer Gebäudewand, vorsorglich rückten zu diesem Einsatz die Löschzüge der Feuerwache und Menden-Mitte aus. Es konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden: Das Feuer hatte nicht auf das Gebäude übergegriffen.

Typisches Bild an Silvester: Die Feuerwehr muss einen Container löschen (Archivbild). Foto: © Feuerwehr Menden
Typisches Bild an Silvester: Die Feuerwehr muss einen Container löschen (Archivbild). Foto: © Feuerwehr Menden

Am Neujahrsmorgen [01. Januar 2018] rückten gegen 05.10 Uhr der Gerätewagen-Öl und der Rettungsdienst der Mendener Feuerwehr zum „Bräukerweg“ aus. Ein PKW hatte sich mehrfach überschlagen und ein großes Trümmerfeld hinterlassen. Der Fahrer verletzte sich hierbei leicht, genauso wie ein Fußgänger, welcher von umherfliegenden Trümmerteilen getroffen wurde.

Der Rettungsdienst versorgte beide Patienten und transportierte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und nahm auslaufende Betriebsmittel auf. Die Fahrbahn musste im Anschluss durch eine Spezialfirma gereinigt werden.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Menden (ots)
Foto: © Feuerwehr Menden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here