Menden. Auf vielfachen Wunsch kommt es am Samstag [03. Februar 2018] ab 19 Uhr in der alten „Dame Wilhelmshöhe“ zu einer Neuauflage der erfolgreichen Rockveranstaltung „Rock Giants“. Auch dieses mal sind wieder erstklassige Tribute-Bands am Start. Präsentiert wird dieses Rock-Spektakel von der Mendener Bank und Terra Sports Menden.

Das Event mit den Heroes der 70er und 80er ist ein mitreißendes Rockprojekt. Die Bandauswahl mit der Musik von Pink Floyd , Led Zeppelin und Virgin garantiert „Back to the Roots“. Floyd Box (Pink Floyd), Physical Graffiti (Led Zeppelin) und Virgin (Spirit & Sounds of 70s) garantieren eine professionelle Zeitreise der Extraklasse.

Jede Band bringt die Songs so originalgetreu rüber, dass sich das Publikum erstaunt die Augen reiben wird. Am Samstag [03. Februar 2018] wird die Mendener Wilhelmshöhe endlich wieder zum Rockpalast. 3 Tribute Bands, bei dem jeder, der erstklassige authentische Rockmusik liebt, auf seine Kosten kommt.

Floyd Box - Pink Floyd Tribute-Band. Foto: © Pressebild

Floyd Box – Pink Floyd Tribute-Band. Foto: © Pressebild

Floyd Box, der Pink Floyd Tribute-Band, ist es in den Jahren ihres Bestehens immer wieder eindrucksvoll gelungen, den Sound und das Feeling der legendären Pink Floyd einzufangen und live auf die Bühne zu bringen, sei es in ausverkauften Konzertsälen oder auf Festivals. Mit professioneller Technik und der Leidenschaft für die Musik von Pink Floyd im Gepäck nehmen die Musiker von Floyd Box ihr Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise voller anspruchsvoller, melodiöser und atmosphärischer Rockmusik. Live gespielt und verpackt in eine Bühnenshow mit Videoprojektionen, Licht- und Lasereffekten wird jedes Konzert von Floyd Box zu einem unvergesslichen Erlebnis, nicht nur für Pink-Floyd-Fans.

Seit über 15 Jahren zollen Physical Graffiti aus den Niederlanden einer der bekanntesten Rock-Bands der Welt – Led Zeppelin – ihren Tribut. Ihren guten Ruf hat sich die Band im Laufe des letzten Jahrzehnts vor allem durch Auftritte in der deutschen Live-Szene erspielt – doch erst durch das Hinzutreffen von Andrew Elt, als neuem Lead-Sänger der Truppe, erhielt die Formation den letzten Schliff. Gitarrist Daniel Verberk, der die Essenz von Jimmy Page’s Gitarrensound liefert, indem er dieselben Verstärker, Gitarren und Effekte benutzt, strotzt nicht nur wie Page vor Coolness, sondern trifft auch dessen ureigenen Stil so überzeugend wie das Original. Der gebürtige Ire Dave Harrold, verfügt über die stille Überzeugungskraft eines John Paul Jones.

Physical Graffiti - Led Zeppelin Tribute-Band. Foto: © Dirk von den Heuvel

Physical Graffiti – Led Zeppelin Tribute-Band. Foto: © Dirk von den Heuvel

Schwere Grooves und dämonische Basslines fließen in andere Dimensionen über, um bei Gelegenheit wieder von den majestätischen Klängen der Mandoline abgelöst zu werden.JAN GABRIEL, Drums, Percussion :Auf der Bühne unterstützte er u. a. bereits Bands wie die GUANO APES. Ebenso ist er als Percussionist in unterschiedlichen klassischen Orchestern aktiv. Die Power des Quartetts wird durch die außergewöhnliche Stimmbreite von Andrew Elts energiegeladenem Gesang und seine kraftvolle Darbietung abgerundet, in die er die dynamischen Vocal-Lines, die man nur allzu gut von den alten Platten kennt, genauso integriert, wie Plant sie einst beabsichtigt hatte.

Virgin ist ein typisches Kind der 70er Jahre. Mitte der 70 er erwuchs aus der Band eine der erfolgreichsten Bluesgruppen Europas, die PeeWee Bluesgang. Virgin ist eine etwas andere Coverband und unterscheidet sich von den üblichen Verdächtigen durch seine nahezu authentisch gespielten Santana-Versionen. Stücke, die man aufgrund ihrer heutigen musikalischen Komplexität nicht so häufig zu hören bekommt.

Virgin ist ein typisches Kind der 70er Jahre. Foto: © Pressebild

Virgin ist ein typisches Kind der 70er Jahre. Foto: © Pressebild

Insbesondere die immer präsente Virtuosität des Ausnahmegitarristen Thomas Hesse und der charismatische Charme des Leadsängers Richard Hagel lässt die Band so klingen, als wäre die Zeit stehen geblieben. Eine phänomenale Rhythmusgruppe mit dem Ex- Grobschnitt Keyboarder Thomas Waßkönig , dem äußerst vielseitigen Bassisten Udo Gersdorf , dem Schlagzeuger Friedbert Falke und dem Percussionisten Rüdiger Schilling vervollständigen die Band Virgin.

Tickets für der Festival gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen:

Menden: Buchhandlung Daub, Tabak Semer, Terra Sports am Neumarkt
Fröndenberg: Schreibwaren Hüttner, Hellweger Anzeiger
Lendringsen: Reisen Schlünder
Hemer: IKZ , Sauerlandpark
Iserlohn: IKZ ,
Neheim : Score Ticket Shop

und allen bekannten Vorverkaufsstellen. Ebenso ist der Ticketservice unter www.phono-forum.de bzw. telefonisch unter 02373 5351 erreichbar.

Quelle: phono-forum – music & events
Fotos: siehe Bildbeschreibung