Lennestadt: 32-Jähriger von Feuerwerkskörpern schwer verletzt

Lennestadt / Altenhundem (ots). Erheblicher Sachschaden und eine schwer verletzte Person sind das Resultat eines Unfalls im Zusammenhang mit der Benutzung von Feuerwerkskörpern in Lennestadt. Noch etwa eine halbe Stunde nach Jahreswechsel betätigte sich ein 32-jähriger Lennestädter als „Feuerwerker“ in der Altenhundemer „Fichtenstraße“.

Hierbei kam es zu der Explosion eines pyrotechnischen Gegenstandes in Körpernähe des Mannes. Des Weiteren geriet auch ein kleines – in unmittelbarer Nähe gelagertes – „Feuerwerksdepot“ in Mitleidenschaft und zündete. Durch das Umsetzen der Feuerwerkskörper entstand eine kleine Explosion, durch die auch ein nahegelegenes Haus beschädigt wurde.

Zersplitterte Scheiben, ein schwer beschädigtes Vordach, sowie eine beschädigte Fassade waren die Folge. Der Lennestädter wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden von ca. 25.000 Euro.

Die genauen Umstände, welche letztlich zur Explosion führten, sind nunmehr Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe (ots)
Foto: © Kreispolizeibehörde Olpe (obs)