Kreis Soest. 574 Betriebe mit insgesamt 4.035 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten bilden den Kern der Tourismuswirtschaft im Kreis Soest – das sind 8 Prozent aller Betriebe und 4,3 Prozent aller Beschäftigten kreisweit (Bundes-agentur für Arbeit, Stand 6/2010).

So richtet die jetzt erschienene vierte Ausgabe des wfg.branchenreports mit gutem Grund den Fokus auf „Die Tourismusbranche im Kreis Soest“. Der Wirtschaftszweig wird häufig unterschätzt. Dabei bietet der Tourismus gerade im ländlichen Raum ungeahnte Chancen. Tourismus schafft Arbeitsplätze und sorgt branchenübergreifend für steigenden Umsatz, beispielsweise beträgt der Bruttoumsatz durch Tourismuswirtschaft im Kreis Soest rund 432 Mio. Euro pro Jahr. Darüber hinaus erhöht sich mit der Vielzahl touristischer Angebote auch die Lebensqualität der Menschen vor Ort.

Mit der besonderen Lage zwischen Sauerland und Münsterland sowie der Zugehörigkeit zu Südwestfalen bieten sich für den Kreis Soest zahlreiche Möglichkeiten zur Vermarktung und Positionierung der lokalen und regionalen touristischen Stärken, aufgegriffen in der 2010 erarbeiteten „Tourismusstrategie für den Kreis Soest“.

Der wfg.branchenreport richtet sich mit aktuellen Wirtschaftsthemen aus dem Kreis Soest gezielt an Unternehmensvertreter, politische Entscheidungsträger und wirtschaftlich Interessierte. Die in einer Auflage von 1.500 Exemplaren erschienene neue Ausgabe versendet die wfg an heimische Unternehmen aus allen Branchen, Akteure aus der Tourismusbranche und interessierte Bürger.

Bei wfg-Mitarbeiterin Heike Jungmann, Telefon 02921/303478, können Einzelexemplare bestellt werden. Wie auch die drei ersten Ausgaben ist der neue Themenschwerpunkt „Die Tourismusbranche im Kreis Soest“ außerdem im Netz unter www.wfg-kreis-soest.de als E-Book oder als Download erhältlich.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest