Kreis Soest: Schreibwettbewerb an Schulen gestartet

„Das habe ich mir aber anders vorgestellt"

Kreis Soest (kso.2020.01.07.004.sc/jdw). Das Medienzentrum, die Bildungsregion und das Schulamt für den Kreis Soest suchen wieder die besten Nachwuchsautorinnen in den weiterführenden Schulen des Kreises. Unter dem Thema „Das habe ich mir aber anders vorgestellt“ können Schülerinnen und Schüler ihre Geschichten mit lustigen, tragischen oder denkwürdigen Wendungen ab sofort einreichen.

Oft passiert es im Leben, dass etwas nicht so läuft, wie man es sich vorgestellt hat. In einigen Fällen sehr zum Vorteil aller Beteiligten, in anderen Fällen auch mit tragischem Ausgang. In jedem Fall liefern ungewöhnliche Veränderungen aber Stoff für gute Geschichten. Im Rahmen des Schreibwettbewerbes sind alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 13 nun eingeladen, sich fantastische, lustige, tragische oder dramatische Geschichten mit einer überraschenden Wendung auszudenken.

Die Teilnahme am Schreibwettbewerb ist entweder einzeln oder im Klassenverbund möglich. Interessierte Schülerinnen und Schüler senden ihre Geschichten bis zum 31. März 2020 per E-Mail an medienzentrum@kreis-soest.de. Jeder Text darf maximal 500 Wörter umfassen, also etwa eine Seite im Format DIN-A4.

Die besten Beiträge werden am Samstag [06. Juni 2020] im Börde-Berufskolleg in Soest mit Preisen ausgezeichnet. Unter den Schulklassen, die ihre Texte im Verbund einreichen, wird zusätzlich ein Zuschuss zur Klassenkasse ausgelobt. Darüber hinaus werden alle eingereichten Geschichten in einem Buch veröffentlicht, das nach Ende des Wettbewerbes an alle Teilnehmenden und Interessenten verschenkt wird.
Weitere Informationen und die genauen Teilnahmebedingungen können unter www.kreis-soest.de/schreibwettbewerb nachgelesen werden.
Quelle: Pressestelle Kreis Soest
Foto: © Judith Wedderwille / Kreis Soest