Kreis Soest: Polizei sammelt keine Wertsachen ein

0
13

Kreis Soest (ots). Betrüger kommen immer wieder auf „neue“ Maschen oder wandeln „Alte“ wieder ab. In der letzten Zeit ist es vermehrt zu Anrufen von „falschen Polizisten“ im Kreisgebiet gekommen. Der Anrufer gaukelt hierbei dem Angerufenen vor, dass er von der Polizei sei und man bei einem Straftäter seinen Namen auf einer Liste gefunden hätte.

Im folgenden Gespräch versucht dann der „falsche Polizist“ herauszubekommen, ob der Angerufene über Wertgegenstände verfügt. In der Regel versucht der Betrüger so an Informationen über vorhandenes Bargeld und Schmuck zu gelangen. In den letzten Tagen überredete er ein Opfer, ihm so Gegenstände auszuhändigen, da diese bei der Polizei sicherer aufbewahrt werden könnten. Teilweise versuchen die Täter die Angabe, dass sie von der Polizei wären, durch die angezeigte Rufnummer 110 hervorzuheben.

Die Polizei ruft aber niemals von dieser Telefonnummer aus an. Bürger die Opfer solcher betrügerischen Anrufe geworden sind, sollte sich mit der Polizei in Verbindung setzen und Anzeige erstatten.

Mehr zu Präventionshinweisen finden Sie im Internet auf der Landesseite der Polizei NRW: https://polizei.nrw/artikel/betrueger-geben-sich-am-telefon-als-polizeibeamte-aus.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest (ots)
Foto: © Wolfgang Lückenkemper / Kreispolizeibehörde Soest (obs / newsroom)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here