Kreis Soest (kso.2016.05.11.196.-rn). Der Ausschuss für Bildung, Integration, Schule und Sport hat vor seiner Sitzung am 10. Mai 2016 mit einem Rundgang die renovierte Sporthalle des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs in Soest nun auch offiziell eingeweiht. Die neuen Möglichkeiten zusätzlicher Räume samt Kletterwand, Gymnastikraum und Fitnessstudio haben die Sportquote der Einrichtung bereits in kurzer Zeit von 25 auf über 80 Prozent steigen lassen, wie Schulleiter Thomas Busch den Politikerinnen und Politikern berichtete.

1,5 Mio. Euro aus der Schulpauschale hat der Kreis investiert und mit diesem Geld den Umkleidetrakt abgerissen und durch einen zweigeschossigen Neubau ersetzt, der auch die weiteren Sporträume und somit seit den Herbstferien mehr Nutzfläche für den Sportunterricht samt Umkleiden und Duschen bietet. Dort finden die über 2.100 Schülerinnen und Schülern, die derzeit in 108 Klassen beschult werden, ganz neue Möglichkeiten. Diese erläuterte Schulleiter Thomas Busch den Ausschussmitgliedern beispielhaft an den neu installierten Kletterwänden.

Schulleiter Thomas Busch (l.) erläuterte den Ausschussmitgliedern die vielfältigen neuen Möglichkeiten für den Sportunterricht, die unter anderem die Kletterwand im Neubau bietet. Foto: © Wilhelm Müschenborn / Kreis Soest

Schulleiter Thomas Busch (l.) erläuterte den Ausschussmitgliedern die vielfältigen neuen Möglichkeiten für den Sportunterricht, die unter anderem die Kletterwand im Neubau bietet. Foto: © Wilhelm Müschenborn / Kreis Soest

In der eigentlichen Sporthalle, die 1972 als schlüsselfertige Turnhalle errichtet worden war und bereits mehrfach saniert werden musste, freute Busch sich besonders darüber, dass mit der Renovierung auch die Belüftungsanlage erneuert und ertüchtigt wurde, so dass das Klima der Sportstätte sich im wahrsten Sinne des Wortes verbessert hat.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest