Kreis Soest. Ein möglichst effizienter Austausch von Waren, Dienstleistungen und Informationen ist für Unternehmen in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Im Fokus vieler Unternehmer steht deshalb die Optimierung von Logistikprozessen.

Intelligente Lösungen bieten hier vielfältige Chancen, zum Beispiel die Möglichkeit erheblicher Kosteneinsparungen. Am 5. Mai findet ab 17 Uhr im Hause der Firma BRAND KG in Anröchte, Völlinghauser Straße 44, eine Veranstaltung zu diesem Thema statt. Die BRAND GROUP ist Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von kaltgeformten technischen Federn und Drahtbiegeteilen.

Eingeladen sind interessierte Unternehmer, die sich über das Thema Logistik/„Supply-Chain-Management“ informieren und austauschen möchten. Die Teilnehmer erhalten zunächst einen Einblick in die Logistik-Prozesse der BRAND KG aus Anröchte. Anschließend erläutert Prof. Dr. Paul Gronau von der Fachhochschule Südwestfalen die Chancen von „Supply-Chain-Management“ für kleine und mittlere Unternehmen. Den zweiten Vortrag des Abends hält Axel Jakobi, Geschäftsführer des Logistikdienstleisters Fahrner GmbH aus Werdohl. Er wird anhand von Praxisbeispielen aufzeigen, wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem Logistikdienstleister aussehen kann. Nach den Vorträgen ist ein Betriebsrundgang geplant. „Die Referenten stehen nach ihren Vorträgen für persönliche Gespräche zur Verfügung, so dass die Gelegenheit besteht, sich direkt mit Fachleuten auszutauschen“, berichtet Volker Ruff, Geschäftsführer der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH.

Eine vorherige Anmeldung zu der etwa zweistündigen, für alle Teilnehmer kostenlosen Veranstaltung ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl der Veranstaltung ist begrenzt! Die Veranstaltungsreihe „Industrielle Geschäftsprozesse im Wandel“ ist im Projekt Branchenkompetenzen Südwestfalen, dem ersten Projekt der REGIONALE 2013 in der Umsetzungsphase, entstanden. Hinter dem Projekt stehen die Wirtschaftsförderungs-einrichtungen aller südwestfälischen Kreise sowie die Industrie- und Handelskammern Arnsberg, Hagen und Siegen sowie die Handwerkskammern Dortmund und Südwestfalen. Das Projekt Branchenkompetenzen Südwestfalen wird gefördert von der Europäischen Union sowie dem Land NRW.

Kontakt für weitere Informationen und Anmeldungen: Jens Sandmeier ,Telefon 02352-927212, Email: sandmeier@gws-mk.de.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest