Kreis Soest. Eine dreitägige Studienfahrt nach Heidelberg, organisiert von den Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinden Bad Sassendorf, Lippetal und Welver, rundete das vielfältige Programm aller Gleichstellungsstellen im Kreis Soest zum 100. Internationalen Frauentag ab.

Zum umfangreichen Programm in Heidelberg gehörten Informationen und Themen-führungen über das Leben und Werk des Reichspräsidenten Friedrich Ebert, den Weg zur weiblichen Gleichstellung der Frauen in Heidelberg sowie ein Besuch auf dem Schlossgelände im Deutschen Apotheken-Museum, wo der Gruppe die Heilkunde in Zeiten der Pest nähergebracht wurde.

Eine dreitägige Studienfahrt führte die Gleichstellungsbeauftragten aus dem Kreis Soest nach Heidelberg. Foto: Kreis Soest

Die Rückfahrt führte über Speyer. Eine Führung im Judenhof gewährte Einblicke ins jüdische Leben der Stadt. Natürlich durfte zum 950. Jubiläum der Domweihe ein Besuch im Dom nicht fehlen.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest