Kreis Soest. Während der 20. Sitzung des Architektenbeirats informierte die Bauaufsicht des Kreises Soest interessierte Architekten über das neue Verfahren „Online-Bauanträge mit digitaler Signatur“. Diese Möglichkeit, Genehmigungsverfahren vollständig elektronisch abzuwickeln, nimmt einen wichtigen Platz in der eGovernment-Strategie der Kreisverwaltung Soest ein.

Nur wenige Verwaltungen in der Bundesrepublik stellen ihren Bürgern vergleichbare Anwendungen zur Verfügung, die es ermöglichen, schnell und mit geringem technischen Aufwand komplexe Genehmigungsverfahren abzuwickeln. Der Antragsteller benötigt keine zusätzliche Software auf seinem heimischen Computer. Lediglich eine Signaturkarte und ein Kartenlesegerät sind zur Teilnahme notwendig. Die erforderliche technische Unterstützung stellt das Verfahren im Internetbrowser zur Verfügung.

Während der 20. Sitzung des Architektenbeirats im Sitzungssaal des Kreishauses informierte die Bauaufsicht des Kreises Soest interessierte Architekten über das neue Verfahren „Online-Bauanträge mit digitaler Signatur“. Foto: Wilhelm Müschenborn

Ab September 2011 beginnt beim Kreis Soest das vollelektronische Zeitalter für Bauanträge. Alle bisherigen teilelektronischen Verfahren, die aktuell noch unter verfahrensrechtlichen Bedenken stehen, können dann abgeschaltet werden.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest