Kreis Soest: Bauaufsicht informierte über die neue Landesbauordnung

Rekordbesuch beim Architektentreffen

0
27

Kreis Soest (kso.2019.01.29.041.-rn). Einmal jährlich trifft sich die Bauaufsicht des Kreises Soest mit Architekten und Bauingenieuren. Dieser um Wissenswertes zu jeweils aktuellen Themen angereicherte Erfahrungsaustausch hat sich zu einer kleinen Erfolgsgeschichte entwickelt. So viel Zuspruch wie beim 25. Treffen am Montag [28. Januar 2019] gab es aber noch nie. Denn im Mittelpunkt stand die Anfang des Jahres in Kraft getreten neue Landesbauordnung, so dass sich 78 Gäste im Sitzungssaal des Kreishauses informierten.

Abteilungsleiter Michael Joswig, sein Stellvertreter Frank Hoffmann und Sachbearbeiter Norbert Lenek standen Rede und Antwort. Die Landesbauordnung ist der wichtigste Bestandteil des öffentlichen Baurechts in NRW. Da Erlasse, Durchführungsbestimmungen sowie technische Baubestimmungen die Gesetzesnovelle noch konkretisieren müssen, bestand großer Gesprächs- und Beratungsbedarf.

Abteilungsleiter Michael Joswig begrüßte im Sitzungssaal des Kreishauses 78 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Architektentreffen mit der Bauaufsicht, so viele wie noch nie. Die gerade in Kraft getretene neue Landesbauordnung sorgte für großen Gesprächs- und Beratungsbedarf. Foto: © Judith Wedderwille / Kreis Soest
Abteilungsleiter Michael Joswig begrüßte im Sitzungssaal des Kreishauses 78 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Architektentreffen mit der Bauaufsicht, so viele wie noch nie. Die gerade in Kraft getretene neue Landesbauordnung sorgte für großen Gesprächs- und Beratungsbedarf. Foto: © Judith Wedderwille / Kreis Soest

Die neue NRW-Landesbauordnung ist geprägt durch Anpassungen an die bundesweite Musterbauordnung, vor allem im Hinblick auf das Brandschutzrecht und das Gebäudeklassensystem. So gibt es Änderungen beim vorbeugenden Brandschutz, aber auch in Bezug auf das Abstandsflächenrecht. Darüber hinaus wurden die Anforderungen an die Barrierefreiheit von Gebäuden mit Wohnungen und öffentlich zugänglichen Bauten neu gefasst.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest
Foto: © Judith Wedderwille / Kreis Soest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here