Hochsauerlandkreis. Standesbeamte schließen nicht nur Ehen, sondern haben viele anspruchsvolle Aufgaben des Personenstandsrechts zu erfüllen – oft mit Auslandsbeteiligung.

Deshalb stand das internationale Privatrecht (IPR) im Mittelpunkt der Frühjahrsschulung, zu der sich 30 Standesbeamtinnen und Standesbeamte aus dem Hochsauerlandkreis und benachbarten Städten im Kreishaus Meschede trafen. Die Dozenten Monika Treude (Bad Laasphe) und Dieter Kreimeier (Löhne) vom Fachverband Westfalen-Lippe diskutierten mit der Standesamtsaufsicht des HSK und den weiteren Teilnehmern der Veranstaltung Fragestellungen des IPR und schwierige rechtliche Fälle.

Die Teilnehmer des Standesamtstreffens. Foto: © Pressestelle Hochsauerlandkreis

Die Teilnehmer des Standesamtstreffens. Foto: © Pressestelle Hochsauerlandkreis

Die Standesbeamten treffen sich zwei Mal im Jahr zu Schulungen, die abwechselnd in den verschiedenen Städten und Gemeinden des Kreises stattfinden.

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis