Brilon. Die Feuerwehr Brilon wurde am Samstag [11. Juli 2015] kurz vor 12 Uhr zu einer verrauchten Wohnung alarmiert. In einer Wohnanlage an der Gartenstraße hatte es vermutlich einen technischen Defekt an einem elektrischen Gerät gegeben.

Bei Eintreffen des Löschzuges war kein Feuer feststellbar und Maßnahmen nicht erforderlich. Der Einsatz für 25 Einsatzkräfte war nach 30 Minuten beendet.

Am Nachmittag wurde der Löschzug Brilon zur Unterstützung des Rettungsdienst in die Xaveriusstrasse gerufen. Hier waren Hilferufe aus einer verschlossenen Wohnung zu hören. Die Tür wurde von der Feuerwehr für den Rettungsdienst geöffnet und der leicht verletzte Patient (99 Jahre) konnte versorgt werden. Sieben Einsatzkräfte waren 30 Minuten im Einsatz.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Brilon