Brilon (ots). Im Verlauf der B 251 liegt in Höhe des Freibades in Gudenhagen ein Viadukt. Die Bundesstraße ist unterhalb dieses Viadukts stark verengt. Daher hat der Verkehr in Richtung Brilon-Wald Vorrang vor dem Gegenverkehr.

Am Montagmorgen [13. Juli 2015] fihren um 11:10 Uhr zeitgleich zwei Fahrzeuge auf die Engstelle zu. In Richtung Brilon-Wald war ein Autofahrer aus Brilon unterwegs. Ihm kam ein Pkw mit Pferdeanhänger entgegen. Anstatt anzuhalten und den Briloner zuerst durch das Viadukt fahren zu lassen, durchfuhr dieser Fahrer mit seinem Anhänger die Engstelle zeitgleich mit dem Entgegenkommenden. Es kam zu einer seitlichen Berührung der Fahrzeuge, wobei Sachschaden entstand.

Im Anschluss setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort ohne anzuhalten. Auch als der Briloner seinen Pkw gewendet hatte, hinter dem Pferdeanhänger herfuhr und durch die Lichthupe auf sich aufmerksam machte, reagierte der unbekannte Fahrer nicht. Dann verlor der Geschädigte das Gespann verkehrsbedingt aus den Augen.

Er konnte der Polizei aber ein Kennzeichen aus den Niederlanden übermitteln, das an dem Anhänger angebracht war.
Mit diesem Ermittelt das Verkehrskommissariat jetzt wegen Verkehrsunfallflucht gegen den flüchtigen Fahrer. Weiter Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei Brilon unter 02961-90200 gebeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)