Brilon: Diagnose Parkinson – Neuer Gesprächskreis startet

0
20

Hochsauerlandkreis / Brilon. Das 1. Treffen des neuen Gesprächskreises „Parkinson“ findet statt am Donnerstag [17. Januar 2019] um 15.00 Uhr im St. Engelbertheim in Brilon, Hohlweg 8.

Sehr positiv war die Resonanz auf den 1. Aufruf, so dass der Gesprächskreis auf jeden Fall zustande kommt“, so das Team der AKIS im HSK (Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im HSK), das die Gruppengründung unterstützt.

Die Parkinson-Krankheit ist eine fortschreitende Erkrankung des zentralen Nervensystems. Im Mittelpunkt steht der Verlust von Gehirnzellen, die den Botenstoff Dopamin produzieren. Da Dopamin an der Bewegungssteuerung beteiligt ist, zeigen sich die typischen Symptome der Parkinson-Krankheit, wie Zittern, Muskelsteifheit und Bewegungsverlangsamung. Betroffen sind nicht nur Menschen jenseits der 60, bei fast zehn Prozent wird die Krankheit schon um das 40. Lebensjahr oder auch früher diagnostiziert. Ein Gesprächskreis kann eine enorme Bereicherung sein. Ein Aus-tausch unter Gleichbetroffenen bietet ein besonderes Verständnis untereinander und wertvolle Tipps und Anregungen für den Alltag, zudem kann bei Bedarf ein Fachexperte hinzugezogen werden.

Zum 1. Treffen des neuen Gesprächskreises sind Interessierte aller Altersstufen herzlich eingeladen. Anmeldungen nimmt die AKIS im HSK unter der Tel. 02932-2012270 oder per E-Mail an selbsthilfe@arnsberg.de entgegen.

Quelle: Stadt Arnsberg
Grafik: © AKIS im HSK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here