Brilon. Am Samstagmittag [02. April 2011] entdeckte der Besitzer eines Bienenstandes in der Möhnestraße, dass unbekannte Vandalen einen Stacheldrahtzaun überwunden hatten und schließlich in der auf dem Grundstück befindlichen Holzhütte, die einen Bienenstand beherbergte, ihr Unwesen getrieben haben.

Nachdem die Unbekannten einen Holzfensterladen abgerissen und die Hüttentür beschädigt hatten, gelangten sie in die Hütte. Diese durchsuchten sie fanden aber augenscheinlich nichts Verwertbares. Sie beschädigten einige der Bienenbeuten (Holzkisten für jeweils ein Bienenvolk, die sich an der vorderen Seite der Hütte in den extra dafür vorgesehenen Fenstern befanden), indem sie diese in die Hütte hinein stießen. Eine Bienenbeute wurde dabei komplett zerstört. Täterhinweise liegen nicht vor.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK