Arnsberg. Am Montag Nachmittag [04. April 2011] wurden gegen 16:00 Uhr die Feuerwehren aus Arnsberg und Breitenbruch, die Hauptwache und die Tages- wache der Feuerwehr der Stadt Arnsberg sowie der Rettungsdienst und der Notarzt zu einem Wohnungsbrand in der Straße „Am Hellefelder Bach“ in Arnsberg alarmiert.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte es in der oberen Etage eines Zwei- familienhauses. Das Feuer konnte schnell von zwei Einsatztrupps unter schwerem Atemschutz mit zwei C-Rohren gelöscht werden. Die Bewohnerin der Brandwohnung wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Arnsberger Krankenhaus gebracht.

Foto: Feuerwehr Arnsberg

Anschließend wurde das gesamte Gebäude mit dem Hochleistungslüfter vom Brand- rauch befreit und mit der Wärmebildkamera gründlich auf verbliebene Glutnester abge- sucht. Die Feuerwehr stellte zudem eine Brandwache. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt 12 Fahrzeugen im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Arnsberg