Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Montagnachmittag [06. Juli 2015] kam es auf der Bahnhofstraße etwa in Höhe der Hausnummer 135 zu einem Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer war dort um 15:20 Uhr unterwegs. Er fuhr in Richtung Neheim und benutzte dazu den Fahrradstreifen. Der 41-Jährige bemerkte auf dem Gehweg an der gegenüberliegenden Straßenseite einen Radfahrer, der ebenfalls in Richtung Neheim trampelte.

Dieser lenkte sein Rad quer über die Straße und kam somit dem Motorradfahrer immer näher, ohne diesen zu beachten. Es folgte eine seitliche Berührung zwischen Fahrrad und Motorrad. Der 36 Jahre alte Radfahrer stürzte, der Motorradfahrer konnte dieses gerade noch verhindern.

Anschließend kamen die beiden Männer überein, die Polizei nicht einzuschalten und die entstanden Sachschäden untereinander zu regeln. Etwas später, nachdem sich die Wege der Beteiligten bereits wieder getrennt hatten, entschied sich der 41-Jährige aber doch zur Polizei zu gehen. Außerdem hatte er mittlerweile Schmerzen bekommen, die aus dem Unfall resultieren. Auch bei dem Radfahrer sind leichte Verletzungen zu vermuten.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Hochsauerlandkreis sucht jetzt nach Personen, die den Unfall beobachtet haben und bittet diese sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen. Eine Kontaktaufnahme zur Polizei Arnsberg ist unter der Telefonnummer 02932-90200 möglich.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)