Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Neidereimer. Bei der diesjährigen Aktion „Ninive im Lichterglanz“ am 1. Adventswochenende [Samstag 01. Dezember 2012] wird es erstmals eine kleine aber feine Tombola mit wertvollen Sachpreisen geben. Der Erlös aus dem Losverkauf kommt der sechsjährigen schwerkranken Noemie Rickert aus Niedereimer zugute.

Nach dem Familiengottesdienst um 17 Uhr wird, im Beisein der Dorfbevölkerung und der Gäste, sowohl der Tannenbaum auf der Kirchwiese als auch der auf dem Dorfplatz im Lichterglanz erscheinen. Dazu bietet der Vereinsring wieder Speisen vom Grill sowie warme und kalte Getränke und erstmals Maronen zu familienfreundlichen Preisen an. Wer sich musikalisch einbringen möchte ist an diesem Abend ebenfalls herzlich willkommen. Der Vereinsring freut sich auf einen geselligen Abend in gemütlicher Runde.

Aufgrund der Messordnung findet, entgegen der Bekanntmachung im Dorfkalender, die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag bereits am Samstagabend [17. November 2012] statt. Hierzu treffen sich die Fahnenabordnungen sowie der Gesang- und Musikverein um 18.45 Uhr am Ehrenmal an der Kirche. Die Ansprache hält das heimische Ratmitglied Friedel Sölken.

Das Martinsspiel findet diesjährig am Freitag [09. November 2012] um 18 Uhr in der Kirche statt. Anschließend ziehen die Kinder mit ihren Laternen durchs „Neue Dorf“. Abschluss ist an der Halle Friedrichshöhe wo die Schützen die Brezeln verteilen sowie Würstchen und Getränke anbieten.

Nach der Aufstellung des neuen Dorfkalenders für 2013 gab der Vereinsrings-vorsitzende Klaus Vernholz noch einige organisatorische Informationen. So bat er die örtlichen Vereine und Organisationen um Mitteilung der aktuellen e-Mail-Adresse(n). Ferner sollen alle Dorfbewohner einen Infozettel zu obligatorischen Hindergründen der „Osterfeuersammlung“ zum besseren Verständnis, gemeinsam mit dem Dorfkalender, erhalten. Nochmals wies Herr Vernholz die Gruppierungen darauf hin Veranstaltungs- sowie Terminänderungen mitzuteilen und Terminüberschneidungen tunlichst zu vermeiden. Ebenfalls bot er an, einen Referenten zu Haftungsgrundsätzen und Vergütungen, auf Wunsch zur nächsten Vereinsringsitzung im Frühjahr zwecks Abklärung einzuladen. Zu neuen Kassenprüfern, für das aktuelle Geschäftsjahr, wurden Winfried Sölken und Markus Cottin gewählt.

Zum Schluss bedankte sich Frau Sommerfeld vom örtlichen AWO-Kindergarten „Kleine Eiche“ noch bei allen Gruppierungen für ihre Teilnahme und Mitwirken beim Kinder-gartenfest zum 30-jährigen Bestehen. Sie alle hätten zum großartigen Gelingen des Festes beigetragen.

Quelle: Detlev Becker, Niedereimer