Arnsberg (ots). Die Polizei wurde durch eine Zeugin telefonisch über einen vermeintlichen Zusammenstoß am Kreisverkehr „Clemens-August-Straße“ / „Zum Schützenhof“ zwischen einem kleinen Mädchen auf einem Roller und einem Pkw unterrichtet. Das Kind wollte wohl mit dem Roller am dortigen Zebrastreifen die Fahrbahn überqueren. Sowohl das Kind als auch der Pkw entfernten sich von der Unfallstelle in Richtung Bahnhof.

Nach Angaben einer Frau soll das Kind gehumpelt haben. Die Frau hatte aber weder mit dem Kind noch mit dem Fahrzeugführer gesprochen. Durch die Frau konnte das Kennzeichen des Autos abgelesen werden. Der Pkw und der Fahrer wurden ermittelt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben sich kein verletztes Kind oder dessen Eltern bei der Polizei gemeldet.

Es ist nicht sicher, ob es zu einer Berührung zwischen Kind und Pkw gekommen ist. Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der 02932 90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (ots)
Foto: © HSK-Aktuell