Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg. Auch in diesem Jahr sind pünktlich zum Ferienbeginn die Sommerleseclubs der Stadtbüchereien Neheim und Hüsten sowie der Schulstadtbücherei Arnsberg gestartet. Bis jetzt haben sich bereits 280 Arnsberger Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen und 350 Grundschulkinder zum größten außerschulischen Leseförderungsprojekt in Nordrhein-Westfalen angemeldet.

Mit „Läuft bei dir“ ist das Jugendwort des Jahres 2014 als diesjähriges Motto ausgewählt worden. Und es läuft wirklich viel in den Büchereien! Anmeldungen für den Sommerleseclub sind noch während der gesamten Ferien möglich, entweder persönlich oder online unter www.sommerleseclub.de. Die Teilnahme am Sommerleseclub ist kostenlos.

Jedes Mitglied erhält seine persönliche Clubkarte und sein Leselogbuch. Für alle, die in den Ferien mindestens drei Bücher gelesen haben, gibt es Zertifikate, die als außerschulische Leistungen auf dem Zeugnis eingetragen werden oder positiv in die Deutschnote einfließen können. Die Leseaktivitäten werden von den Bibliotheksmitarbeiterinnen überprüft und im Leselogbuch dokumentiert.

Unterstützung findet der Sommerleseclub nicht nur bei RLG und DB Bahn Westfalenbus, die den jungen Clubmitgliedern Bustickets für drei Hin- und Rückfahrkarten innerhalb des Stadtgebiets spendiert haben, sondern auch bei diversen Fördervereinen und weiterführenden Schulen. Dank dieser zahlreichen Hilfen konnten viele neue, interessante Bücher angeschafft werden. Enden wird der Sommerleseclub in allen drei Büchereien mit einer Abschlussveranstaltung und der anschließenden Übergabe der Zertifikate.

Darüber hinaus bietet die Stadtbücherei Hüsten in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum Hüsten ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm während der Sommerferien an: Jeden Freitagnachmittag findet eine besondere Ferienaktion statt, zu der alle Hüstener Clubmitglieder und die Besucher des Jugendzentrums Hüsten herzlich eingeladen sind. Auch diese Angebote sind entgeltfrei.

Die Besucher der ersten bis vierten Klasse kommen ebenfalls nicht zu kurz. Es gibt neben dem Sommerleseclub für die weiterführenden Schulen noch den „Leseclub Junior“ für die Grundschulen. Für die „Kleinen“ gelten fast die gleichen Regeln wie für die „Großen“. Auch die Junior-Mitglieder bekommen einen Clubausweis und ein Leselogbuch, in dem die gelesenen Bücher vermerkt werden. Selbstverständlich erhalten die Leseclub-Junior-Teilnehmer eine Urkunde und können an der Abschlussveranstaltung teilnehmen. Die Mitgliedschaft im Leseclub Junior ist ebenfalls kostenfrei.

Bei so vielen Anreizen ist es egal, wie das Wetter während der Ferien werden wird, es gibt immer einen Grund zum Lesen Und die drei Stadtteilbüchereien hoffen, dass viele Schülerinnen und Schüler das Angebot der Leseclubs nutzen werden und dass die Resonanz ebenso groß wie in den vergangenen Jahren sein wird.

Quelle: Stadt Arnsberg