Arnsberg: Projekt 46sieben – Teilnehmer für Dialogforum gesucht

0
32

Hemer / Arnsberg / Hagen (straßen.nrw). Für die Teilnahme am Dialogforum zur 46sieben, dem so genannten Lückenschluss zwischen Hemer und Arnsberg-Neheim, können sich Bürgerinnen und Bürger aus dem Planungsraum ab sofort online registrieren. Aus allen eingegangenen Bewerbungen werden für das im März 2019 stattfindende Forum unabhängige Bürger nach sozio-demographischen Merkmalen wie Alter, Wohnort und Geschlecht ausgewählt.

Auf diese Weise sollen die Sichtweisen und Interessen möglichst gut abgebildet werden. Damit greift Straßen.NRW eine Empfehlung von Bürgerinnen und Bürgern bei der Diskussion des Beteiligungskonzeptes auf einer Veranstaltung im November 2018 auf: „Wunsch war es, dass wir auch unabhängige Bürger beteiligen, die nicht über die bestehenden Vereine oder Verbände organisiert sind.

Foto: © Michael Schmitz, Straßen.NRW
Foto: © Michael Schmitz, Straßen.NRW

Das Dialogforum ist einer von mehreren Bausteinen des Planungsdialogs, mit dem der Landesbetrieb Straßen.NRW die Region frühzeitig in die Planung zur 46sieben einbindet. „Wir wollen gemeinsam Fragen klären und Lösungen diskutieren. Dazu brauchen wir eine Plattform, auf der wir verlässlich zusammenarbeiten“, erklärt Christoph Kindel, einer der Projektleiter bei Straßen.NRW. Neben den unabhängigen Bürgerinnen und Bürgern werden zum Dialogforum auch Verbände und Kommunen eingeladen. Das Gremium soll nach Bedarf viertel- bis halbjährlich tagen.

Anmeldung:

Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Planungsraum können sich für die Teilnahme am Dialogforum ab sofort online auf www.anmeldung.46sieben.de registrieren. Für die Teilnahme ist kein Vorwissen erforderlich. Teilnehmende Bürger erhalten für ihre Teilnahme eine Fahrtkostenpauschale.

Quelle: Landesbetrieb Straßenbau NRW
Foto: © Michael Schmitz, Straßen.NRW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here