Arnsberg (ots). Am Freitagabend [24. Juli 2015] kam es in Arnsberg zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der eine Autofahrerin nicht unerheblich gefährdet wurde. Die 77-jährige Arnsbergerin fuhr in ihrem roten Nissan Micra auf der Bundesstraße 229 in Richtung Soest. Kurz vor der Einmündung in Richtung Neuhaus kam ihr in einer Linkskurve ein schwarzes Auto entgegen.

Trotz der durchgezogenen Linie schnitt das Auto die Kurve so stark, dass es die Fahrspur der Frau mitbenutzen musste. Dabei stießen die beiden linken Außenspiegel zusammen. Der Spiegel des Micras wurde abgerissen und durch das geöffnete Fahrerfenster am Kopf der Frau vorbei auf den Rücksitz geschleudert. Sie wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt.

Der schwarze Wagen setzte seine Fahrt ohne anzuhalten einfach fort. Eine Zeugin, die hinter der Frau fuhr, bestätigte den Unfallhergang, konnte aber auch keine näheren Angaben zu dem flüchtigen Wagen machen. Am Unfallort selbst konnten die Polizeibeamten Fahrzeugteile des flüchtigen Pkw sicherstellen.

Wie das Verkehrskommissariat jetzt ermitteln konnte, handelt es sich dabei um einen Opel Astra der Baureihe 2004 bis 2010 in schwarz- metallic. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Fahrzeug oder dessen Fahrer geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 zu melden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)