Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg (ots). Am Sonntagabend [31. Mai 2015] wurde ein Streifenwagen der Polizei zur Hammerweide gerufen. Dort war es um 22:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden gekommen. Der 26 Jahre alte Autofahrer berichtete den Polizisten, er sei auf der Straße in Richtung eines Wendehammers gefahren.

Um einem Tier, das die Straße überquerte, auszuweichen, habe er nach rechts gelenkt und sei dabei gegen ein am Straßenrand geparktes Auto geprallt. Da alle Umstände darauf hindeuteten, dass der junge Mann vor Fahrtantritt Drogen konsumiert hatte, wurde ein Vortest durchgeführt, der trotz aller anders lautender Beteuerungen des 26-Jährigen auch einen entsprechenden Konsum von Amphetaminen anzeigte. Anschließend wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Ob die Angaben zu dem Tier den Tatsachen entsprechen, bleibt zu klären. Der Arnsberger sieht sich jetzt einem Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegenüber.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)