Arnsberg: Gesundheit spannend erleben

Body+Grips-Mobil startet in diesem Monat wieder an Arnsberger Schulen

0
27

Arnsberg. In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des HSK, Fachstelle „sexuelle Gesundheit“, und der Suchtprävention/Familienbüro der Stadt Arnsberg startet das Body+Grips-Mobil des Jugendrotkreuzes aus Münster bereits im siebtem Jahr in Folge mit 10 Projekttagen an sieben Arnsberger Schulen.

Das Body+ Grips – Mobil, ausgezeichnet von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung als „Good Practice“-Projekt, dient der ganzheitlichen Gesundheitsförderung für Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren. Aus einer Kombination von motiviertem Lernen und viel Bewegung werden die Themen Bewegung – Ernährung – Sexualität – Körper Geist und Sucht den Schüler/innen der Klassen 6 altersgerecht nahe gebracht.

Dabei werden je nach Schultyp und Zielgruppe 8 bis 15 Stationen zu den einzelnen Themen durchlaufen, die bei Regelschulen von Schülern der Klassen 9 und 10 betreut werden. Im Schuljahr 2019 sind die sechsten Jahrgangsstufen der Regelschulen sowie altersübergreifend Schüler/innen der beiden Förderschulen in Arnsberg an dem Projekt beteiligt.

Die Termine liegen wie folgt: Sekundarschule Arnsberg am 06.und 07. Mai 2019, die Agnes Wenke Schule und HS Grimmeschule am 08. und 10. Mai 2019, das Franz Stock Gymnasium am 20. und 27. Mai 2019 das St. Ursula Gymnasium am 10. Mai 2019 das Gymnasium Laurentianum am 24. Mai 2019, die Ruth Cohn Schule am 23. Mai 2019 und die Fröbelschule am 21. Mai 2019.

Die Partner, die das Präventionsprojekt organisieren und finanzieren, sehen die Aktion als sinnvollen Beitrag zur vorbeugenden Arbeit an Schulen, der bei den Teilnehmer/Innen bisher sehr gut angekommen ist.

Quelle: Stadt Arnsberg
Grafik: © Stadt Arnsberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here