Arnsberg / Voßwinkel. Der Arbeitskreis Dorfgeschichte Voßwinkel möchte nicht nur die Geschichte des Heimatortes mit dorfgeschichtlichen Wanderungen erfahrbar machen, sondern auch geschichtsträchtige Orte in der Umgebung erkunden. Ein solcher Ort ist der Fürstenberg, der auf dem Gebiet der Gemeinde Ense liegt. Durch seine strategische Bedeutung in früherer Zeit hatte der Berg eine wechselvolle Geschichte.

Zur Erkundung dieses geschichtsträchtigen Ortes lädt der Arbeitskreis seine Mitglieder und interessierte Gäste zu einem Rundgang unter fachkundiger Leitung von Antonius Risse aus Ense ein. Erster Punkt der Führung ist das alte Badehaus (Forsthaus) an der Kreisstraße 30 (Straße zwischen dem Neheimer Totenberg und Hünningen). Weitere Ziele sind die alte Wallburg und die Ruine der Burg Fürstenberg, eine alte kurkölnische Landesburg auf „Richter`s Köpfchen“. Letzte Station ist die weithin sichtbare Fürstenbergkapelle. Der Rundgang wird 1,5 bis 2 Stunden dauern.

Die Führung über den Fürstenberg beginnt am Samstag [12. April 2014] um 14.00 Uhr an dem alten Badehaus. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich um 13.45 Uhr an der Voßwinkeler Kirche zu treffen, um Fahrgemeinschaften zu bilden.

Quelle: Arbeitskreis Dorfgeschichte Voßwinkel