Arnsberg. Die Stadt Arnsberg hat auf dem RuhrtalRadweg in Neheim im Abschnitt zwischen der Bahnhofsbrücke und der Ohlbrücke kürzlich Bodenmarkierungen mit dem Schriftzug „Fairnesszone“ angebracht. Der Schriftzug soll an den fairen Umgang miteinander und an die gegenseitige Rücksichtnahme zwischen Fußgängern, Joggern, Skatern, Radfahrern und anderen Nutzern des RuhrtalRadweges appellieren.

Über den gesamten Jahresverlauf gesehen ist ein harmonisches Miteinander aller Verkehrsteilnehmer der Regelfall. Allerdings stößt der RuhrtalRadweg auf diesem Abschnitt zu bestimmten Zeiten und Wetterlagen an seine Belastungsgrenzen. Genau an diesen Tagen soll der Schriftzug das sonst übliche faire Miteinander buchstäblich in Erinnerung rufen„, so Hauke Karnath, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Arnsberg.

Foto: © Stadt Arnsberg

Foto: © Stadt Arnsberg

Im Frühjahr hatte der Bezirksausschuss intensiv hierüber beraten und diese Maßnahme beschlossen. Auch rund um den Segelplatz in Oeventrop wird auf dem RuhrtalRadweg kurzfristig eine weitere Fairnesszone errichtet.

Quelle: Stadt Arnsberg
Foto: © Stadt Arnsberg