Arnsberg. Auf Einladung des Evangelischen Kirchentages berichtete Bürgermeister Hans-Josef Vogel in Dresden im Themenzentrum „Älterwerden“ des Kirchentages über die Arbeit der Stadt Arnsberg für ein besseres Leben mit Demenz.

Vogel: „Wir müssen in Städten und Gemeinden die Herausforderung annehmen und Demenz aus der Tabuzone holen, informieren und beraten, alte Vorurteile und Bilder abbauen, Selbst- und Mithilfe ermöglichen, die Familien entlasten. Nur dann schaffen wir es, Städte des guten und langen Lebens zu gestalten.“ Vogel weiter: „Das ist eine Aufgabe für alle.

Mit Vogel diskutierten die „Demenz-Aktivistin“ Helga Rohra aus München, die selbst an Demenz erkrankt ist, und die thüringische Sozialministerin Heike Taubert.

Quelle: Stadt Arnsberg