Arnsberg. Wie in jedem Jahr nutzt die Stadt Arnsberg die unterrichtsfreie zeit in den Sommerferien für die Umsetzung von dringenden, aber auch lärmintensiven Bau- und Sanierungsmaßnahmen an den Arnsberger Schulen.

55 Sanierungen und Projekte unterschiedlichster Art und Größe mit einem Volumen von mehr als 5,2 Mio. Euro an 33 Standorten stehen an oder werden weiter fortgeführt. Beispielhafte Maßnahmen in den Sommerferien 2015 sind:

Sekundarschule Arnsberg, Feauxweg 28
2.000.000 Euro
Weiterführung des Ausbaues der Sekundarschule Arnsberg.
Es wurden für das Jahr 2015 2 Mio. Euro für den weiteren Ausbau bereitgestellt.

Sekundarschule Neheim, Agnes-Wenke-Schule, Graf-Galen-Str. 6
2.600.000 Euro
Weiterführung des Ausbaues der Sekundarschule Neheim.
Es wurden für das Jahr 2015 2,6 Mio. Euro für den weiteren Ausbau bereitgestellt.

Umzüge von Schulen:
200.000 Euro
Hauptschule Theodor-Heuss, Sauerstraße 5, 59821 Arnsberg, zieht in das Gebäude der Hauptschule St. Petri, Petriweg 2, Hüsten
Hauptschule Binnerfeld, Graf-Galen-Str.6, 59755 Arnsberg (Neheim), zieht in das Gebäude Hauptschule St. Petri, Petriweg 2, Hüsten
Realschule Arnsberg, Feauxweg 26, 59821 Arnsberg zieht in das Gebäude der Hauptschule Theodor-Heuss, Sauerstraße 5

Für die Umzüge der beiden Hauptschulen und der Realschule und der Herrichtung der zukünftigen Standorte wurde ein Betrag von 200.000 Euro eeingeplant. Der Betrag beinhaltet die Kosten für das Umzugsunternehmen, Elektroinstallationen, Malerarbeiten etc. Die Umzüge werden zum Ende der Sommerferien 2015 abgeschlossen sein.

Grundschule Bruchhausen, Rodentelgenstr. 28
75.000 Euro
In der Grundschule wird während der Sommerferien die komplette Toilettenanlage saniert. Für die Sanierung wurden 75.000 Euro veranschlagt.

Realschule Hüsten, Vogelbruch 7 a+b
85.000 Euro
An der Realschule Hüsten wird das Dach neu eingedichtet. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf 85.000 Euro.

Sporthalle Binnerfeld, Obenwerth 16
70.000 Euro
Erneuerung des Hallenbodens und der Prallwände.

Quelle: Stadt Arnsberg